Das 1. Gartenblogger Treffen von Kiepenkerl

Kiepenkerl ist die Traditionsmarke von Bruno Nebelung. Bestimmt habt ihr das Logo schon auf Samentüten gesehen, gerade wenn ihr einen Garten habt, kommt ihr um Kiepenkerl gar nicht vorbei :-)

Ich durfte euch bereits die MicroGreens von Kiepenkerl vorstellen und dieses Jahr habe ich meinen Kartoffelturm mit Kiepenkerl Pflanzkartoffeln bestückt.

Im Sommer erreichte mich dann eine Einladung zum ersten Gartenbloggertreffen von Kiepenkerl und noch einigen anderen Firmen. Ich war mega gespannt und konnte den Tag kaum erwarten. Im August war es dann soweit und ich habe mich mit meiner Tochter auf die Reise begeben.

Weit hatten wir es nicht, das Treffen fand im Qualitätsgarten in Füchtorf nahe Münster statt. In Füchtorf werden neue Sorten entwickelt, aber auch alt bewährte erhalten. Unter realen Bedingungen wird ohne Chemie angebaut und geerntet, so dass auch der Endverbraucher sicher sein kann, dass der Anbau auch im heimischen Garten genauso gelingt.

Der Tag war genau richtig vom Wetter her. Es war weder zu heiß, noch zu kalt. Nach der Begrüßung durch Dennis vom Kiepenkerl Team gab es erstmal eine Stärkung. Die Damen vom Hof haben uns total liebevoll versorgt und bis auf das Abendessen alle Produkte selber hergestellt. Dafür nochmal einen ganz großen Dank an die Damen, es hat uns wirklich super geschmeckt.

Frühstück

Nach der Stärkung mit selbstgemachtem Brot und anderen Leckereien, ging es zum ersten Event. Wir wurden in Gruppen unterteilt und durften an tollen Aktionen der Sponsoren teilnehmen.

Romberg Garten – Seedboms und BoQube

Eike und Stefanie hatten sich was ganz tolles für uns ausgedacht. Zuerst haben wir Seedboms hergestellt. Davon habt ihr vielleicht schon gehört, Seedboms sind mit Samen gefüllte „Erdbomben“, die im Frühjahr dann triste Grünflächen mit Pflanzen verschönern.

 

Als nächstes durften wir unser eigenes Zimmergewächshaus BoQube verschönern und bepflanzen. Den BoQube durften wir anschließend mit nach Hause nehmen. Ich freue mich schon auf das nächste Frühjahr, dann wird darin so einiges angepflanzt.

 

Das war ein super Einstieg und hat mega viel Spaß gemacht. Hier noch ein paar Impressionen vom Romberg Stand:

 

Nach so viel Arbeit war es Zeit für das Mittagessen :-)

Mittagessen aus dem Qualitätsgarten

Auch hier wurden wir wieder mega lecker verwöhnt. Also die Verpflegung auf dem Event war einfach der Burner. Natürlich kamen viele Produkte direkt aus dem Garten.

Nach dem üppigen Essen war es Zeit für einen Verdauungsspaziergang. Dennis hat uns durch den Qualitätsgarten geführt, wo es auch noch allerhand zu naschen gab.

Gardena – Blumentöpfe selber gestalten

Auch Jasmin und Sabrina von Gardena haben sich etwas total schönes für uns ausgedacht. Wir haben Blumentöpfe bemalt und aus Holzlöffeln Blumenstecker gebastelt.

 

Nach dem Basteln hat uns Jasmin noch die wirklich super praktische Bewässerung von Gardena gezeigt. Mit dem smarten Garten kann man die Zeit im Garten super sinnvoll nutzen, um die Bewässerung kümmert sich Gardena.

 

Ihr ahnt es schon, nach so viel Anstrengung war wieder Zeit für eine Pause.

Kaffeezeit bei Kiepenkerl

 

Habe ich eigentlich schon Danke für die ganze Arbeit der Damen von Füchtorf gesagt? Ihr habt uns so lecker verköstigt, wir sind heute noch beeindruckt.

Kiepenkerl – die richtige Aussaat

Natürlich hat sich auch Kiepenkerl etwas für uns ausgedacht. Zuerst haben wir im Testgarten gelernt, wie man richtig aussät. Man glaubt ja gar nicht, wie wenig Samen man in Wirklichkeit benötigt. Ich glaube, wir alle nehmen immer viel zu viel. Geleitet wurde der Workshop von Dennis und Hanna, sie ist die gute Seele vom Qualitätsgarten und hat uns mega viel erzählen können. Hanna ist eine richtige Vollblutgärtnerin, die mit ganzem Herzen bei der Sache ist.

 

Uns wurde auch gezeigt was passiert, wenn man zuviel Samen auf die Erde gibt. Dann erdrücken sich die Pflanzen gegenseitig und das Beet sieht dann gar nicht mehr so schön aus wie erwartet.

Anschließend gab es noch einen langen Rundgang durch den Garten, wo uns sehr viel über die einzelnen Pflanzen erzählt wurde. Auch hier konnte wieder viel gerochen und gegessen werden. Den Abschluss machte dann eine Tomatenverköstigung.

 

Nach so viel Laufen war es wieder mal Zeit für eine Stärkung. Auch das Abendessen war wieder bombastisch.

 

Nach dem Essen folgte noch ein Workshop zum richtigen Veredeln von Tomaten. Das war super spannend und Tomaten veredeln ist total einfach.

Und als wenn der Tag nicht schon super schön genug wäre, gab es anschließend noch einige Goodiebags von Kiepenkerl und Sperli zum Mitnehmen.

Das erste Gartenbloggertreffen von Kiepenkerl und Sperli war super organisiert. Der Tag war super durchgeplant und perfekt organisiert. Es hat mega viel Spaß gemacht, ganz zu schweigen von der wirklich leckeren und reichlichen Verpflegung.

 

Ganz lieben Dank auch an Gardena und Romberg, die sich tolle Mitmachaktionen für uns ausgedacht haben und auch für die praktischen Goodies.

 

 

 

Ganz lieben Dank für diesen tollen Tag!

 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Zum Bewerten einfach Herzen anklicken!

Average rating / 5. Vote count:

Gefällt dir der Beitrag?

Folge mir auch auf FB und Instagram <3

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.