Die besten Tipps für energieeffiziente Beleuchtung

0
(0)

Ob wir zu Hause oder woanders sind, ist das Licht für unser alltägliches Leben von wesentlicher Bedeutung. Dank der künstlicher Beleuchtung können wir auch in den Dunkelstunden, wenn das natürliche Tageslicht nicht zur Verfügung ist, unsere Aktivitäten und Aufgaben problemlos fortsetzen und erledigen.

Es ist nicht nur wichtig, dass wir eine Lichtquelle haben, sondern auch, dass die Lichtquelle richtig ist. Je nachdem, welchen Zweck sie dient, das Lichtverhältnis soll optimal sein.

Ein nicht gutes Lichtverhältnis kann unsere Stimmung und Konzentration beeinflussen. Damit wir z. B. auf unserem Arbeitsplatz effektiv arbeiten können, benötigen wir die richtige Bürobeleuchtung.

Energiesparende Beleuchtung für Unternehmen

Wer in seinem Unternehmen an Stromkosten sparen möchte, am besten fängt er mit der Beleuchtung an.

Insbesondere bei großen Unternehmen können hohen Kosten bei der Beleuchtung entfallen. Um Kosten für die Bürobeleuchtung zu senken, muss man auf die Energieeffizienz beachten. Mit bestimmten Leuchtmitteln können Geschäften viel Energie, Strom und damit auch Geld sparen. Mit einigen Leuchtmitteln wie z. B. LEDs kann man den Energieverbrauch bis zu 90 % senken.

Wie können denn die Betriebe ihre Energiekosten senken?

LED: Energieverbrauch senken

Dank den stromsparenden Maßnahmen können wir im Bereich der Beleuchtung nicht nur Geld sparen, sondern auch etwas für unsere Umwelt tun. Am besten können wir dies tun durch die Umsetzung der LED-Birnen für Haushalt-, Straßen oder Bürobeleuchtung.

Eine LED hat sehr hohe Energieeffizienz und verbraucht im Vergleich zu den Glühbirnen bis zu 90 % weniger Energie. Dabei erzeugt sie aber die gleiche Helligkeit wie eine Glühlampe. Dazu verbraucht eine LED nur 15 % Strom von einer Glühbirne. Die Helligkeit bei einer LED wird nicht wie bei einer Glühbirne in Watt, sondern in Lumen angegeben.

Die Glühbirnen haben eine Brenndauer von bis zu 3000 Stunden, wobei der Minimumbrenndauer bei einer LED 15.000 beiträgt. Dabei ist der mittlere Brenndauer einer LED etwa 50.000 kann aber bei hochwertigeren bis zu 100.000 sein.

Energieeffiziente Beleuchtung

Jedes Gerät (auch Birnen) hat an seiner Verpackung einer Energieetikette. Die Energieetikette der Verpackung eines Artikels, zeigt wie viel Strom der Artikel benötigt. Die Energieeffizienz der Kategorie A sind im grünen Pfeil und benötigen am wenigsten Energie. Die Geräte in der Kategorie G sind in dem roten Pfeil und haben den höchsten Energieverbrauch.

Alle LED-Birnen haben eine Energieeffizienz von A+++ bis A. Die A ist dabei niedrigste Energieeffizienzklasse für eine LED.

LED Beleuchtung: Farbauswahl

Auch die Farbe einer LED hat einen Einfluss auf den Energieverbrauch haben. Der genau Energieverbrauch wird an der ausgewählten LED immer angezeigt.

LED-Beleuchtung bietet eine riesige Auswahl an verschiedensten Farben.

Allein bei der Weiß-Farbe gibt es zahlreiche Weiß-Tönen. Darunter haben wir:

Kaltweiß, die eine Temperatur von mehr als 4500 K (Kelvin) hat.

Neutralweiß mit einer Temperatur zwischen 3000 und 4500 K, ist ein tageslichtähnlicher weißer Farbton, der am meisten für Unternehmens- und Bürobeleuchtungen verwendet wird.

Warmweiß, die am meisten für Verkaufsflächen verwendet ist.

Superwarmweiß – am meisten verwendet für Gaststätten.

Es gibt noch viele anderen Farbtönen der Weiß-Farben. LED gibt es aber nicht nur in Weiß sondern auch anderen Farben wie RGB, RGBW, RGB-DW sowie einfarbigen Farben wie rot, blau, gelb oder grün.

 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Zum Bewerten einfach Herzen anklicken!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Freue mich auf die erste Bewertung <3

Gefällt dir der Beitrag?

Folge mir auch auf FB und Instagram <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.