Trendschmuck Helix Piercing – nicht nur für Piercing-Fans eine Überlegung wert

0
(0)

Piercings sind nicht jederfraus Sache. Zurzeit sind sie allerdings wieder mal ein absoluter Modetrend. Und das Piercing um das es hier gehen soll, könnte sogar für diejenigen eine Option sein, die dieser Art des Körperschmucks sonst wenig abgewinnen können. Denn es ist besonders vielfältig, ähnlich wie ein klassischer Ohrring tragbar und lässt sich deshalb an jeden Anlass anpassen. Zum Alltagsoutfit passt es genauso wie zur Abendrobe und sogar zum Businesslook kann es funktionieren. Die Rede ist vom Helix Piercing.

Eine kleine Einführung

Piercing-Begeisterte werden es kennen. Und auch wer die aktuellen Instagram-Trends verfolgt, wird dem Helix Piercing schon begegnet sein. Aber für diejenigen, die auf dem Gebiet weniger bewandert sind, hier eine kleine Einführung:
Das Helix Piercing ist ein Piercing am Ohr. Genauer gesagt sitzt es an der Helix des Ohres, also am äußeren Knorpelrand oder oberhalb der Ohrmuschel im flachen Innenteil.
Ohrschmuck an dieser Stelle ist alles andere als neu und hat in einigen Kulturen eine lange Tradition. Viele Völker Südostasiens, Afrikas und einige Indianerstämme Nordamerikas schmückten diese Stelle des Ohres schon lange vor uns.
Im westlichen Kulturkreis kam das Helix Piercing in den 90ern erstmals richtig in Mode, damals meist als Ring oder Stift mit einfacher Kugel getragen. Jetzt ist es in trendiger Vielfalt wieder zurück.

Helix Piercing

sokaeiko / pixelio.de

Ein Piercing mit vielen Styling-Möglichkeiten

Wie bereits gesagt, ist das Helix Piercing sehr vielfältig tragbar und auch für diejenigen geeignet, die es nicht so außergewöhnlich mögen. Nicht umsonst ist bei diesem Piercing manchmal auch einfach vom Helix Ohrring die Rede. Wer es doch etwas auffälliger mag, kann aber auch mehrere Piercings setzen lassen, um Schmuckstücke zu kombinieren. Das nennt man dann Layering-Look.
Die Auswahl an passenden Schmuckstücken für das Helix Piercing ist mittlerweile riesengroß. Verschieden gestaltete Ringe und Stecker mit unterschiedlichsten Aufsätzen ermöglichen glamouröse Looks genauso wie einen dezenten Hingucker.
Es gibt sie üblicherweise in den gängigen Schmuckfarben Gold, Silber, Roségold oder Schwarz und so lassen sie sich immer passend kombinieren. Ist ein dezenter Helix Ring gold oder silberfarben, passt er gut zum normalen Ohrschmuck und lässt sich damit wunderbar und unauffällig im Alltag tragen. Für den großen Auftritt am Abend wird er dann einfach gegen ein funkelndes, kristallbesetztes Schmuckstück ausgetauscht.
Wer die Möglichkeiten voll ausschöpfen möchte, kann sich also am besten gleich eine größere Auswahl Schmuck für sein Helix Piercing kaufen.

Hinweise zum Stechen und Shoppen

Das Piercen kann natürlich etwas unangenehm sein, allerdings hält sich der Schmerz an dieser Stelle meist in Grenzen. Es kann ein paar Monate dauern, bis das Piercing vollständig abgeheilt ist, denn das Knorpelgewebe am Ohr ist nicht so stark durchblutet und heilt deshalb langsam.
Viele Juweliere bieten an, an der Helix ein Loch zu schießen, wie beim normalen Ohrring. Davon ist aber eher abzuraten und der Besuch eines guten Piercing-Studios die bessere Wahl.
Beim Helix Piercing Kaufen sollte natürlich auf hochwertige Materialien und gute Qualität geachtet werden. Schmuckstücke und auch die gepiercte Stelle müssen hygienisch behandelt werden, besonders wenn das Piercing noch nicht vollständig abgeheilt ist. Entsprechende Anleitungen und Hinweise sollte jeder verantwortungsvolle Piercer geben. Auch spezialisierte Schmuckanbieter halten passende Pflegehinweise für ihre Produkte bereit.

 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Zum Bewerten einfach Herzen anklicken!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Freue mich auf die erste Bewertung <3

Gefällt dir der Beitrag?

Folge mir auch auf FB und Instagram <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.