RhinoClear Sprint – die bessere Alternative zur Nasendusche

Ich denke, jeder hat schon mal diese Nasenduschen gesehen, die Salzwasser durch die Nase spülen. Ich habe mir sowas auch mal besorgt, dann aber nie benutzt. Der Gedanke, mir Wasser durch die Nase zu ziehen, hat mich immer abgeschreckt. Sofort kam der Gedanke ans Schwimmbad, wo man Wasser in die Nase bekam und dann erstmal genug vom Schwimmen hatte.

Nun habe ich aber eine richtig tolle Alternative gefunden, die vom Prinzip genau her genauso funktioniert, nur statt Wasser wird die Nase durch einen feinen Nebel gereinigt.

Die RhinoClear Sprint Nasendusche

Wofür nimmt man überhaupt eine Nasendusche?

Da gibt es mehrere Gründe. Bei Schnupfen wird die Nase gereinigt und Krankheitserreger werden heraus gewaschen. Man kann sie aber auch vorbeugend benutzen, damit es erst gar nicht zum Schnupfen kommt.

Sehr hilfreich ist die Nasendusche bei einer Allergie, wie z. B. Pollen-, Hausstaub- und auch Tierhaarallergie. Die allergieauslösenden Stoffe werden aus der Nase gespült und so bleibt die Nase frei.

Aber auch, wer bei großer Staubbelastung arbeitet oder sehr trockene Umgebungsluft hat, kann durch die Nasenspülung Linderung verspüren.

Es gibt also viele Gründe, seine Nase damit zu pflegen.

Die Anwendung von RhinoClear Sprint Nasendusche

Die Anwendung der Nasendusche ist ganz einfach und kann überall durchgeführt werden, denn das Gerät wird mit Batterien betrieben und kann so überall mitgenommen werden.

Die Batterien werden mitgeliefert und so kann man gleich mit der ersten Anwendung starten. Ich würde mir noch wünschen, dass man das Gerät mit einer Powerbank oder Stecker verwenden kann, denn bei Batterien weiß man nie, wann sie leer sind. Mit einer Powerbank wäre man da immer auf der sicheren Seite.

Dem Gerät liegen drei Nasenansatzstücke bei, ein kleines für Babys und Kleinkinder, ein mittleres für größere Kinder und ein großer Aufsatz für Erwachsene.

Diese Aufsätze und die Spülkammer kann man einzeln nachkaufen, so hat jeder sein eigenes Set. Aus hygienischen Gründen sollte jede Person sein eigenes Aufsatz Set verwenden.

Zum Spülen nimmt man eine isotone Salzlösung, auch physiologische Kochsalzlösung genannt. Diese Lösung befeuchtet die Atemwege, wirkt abschwellend, verflüssigt den Schleim und reinigt natürlich die Nase.

Man kann diese Salzlösung in praktischen Dosierkammern kaufen, so ist die Lösung immer frisch und steril.

Der Vernebler Aufsatz hat zwei Kammern, in eine kommt die Salzlösung und in die andere Kammer fließt nachher die verschmutze Lösung. Um genau zu erkennen, welche Kammer nun für die reine Salzlösung ist, könnt ihr euch einfach an der MAX Markierung orientieren.

Nun einfach den Deckel aufsetzen, das passende Nasenstück wählen und schon kann es losgehen. Vorne auf dem Gerät ist ein großer grüner Knopf, wenn ihr diesen drückt, wird die Salzlösung in einem feinem Nebel in die Nase gesprüht. Dabei solltet ihr einatmen.

Dann den Knopf loslassen, ausatmen und der Nebel tropft wieder zurück in die andere Kammer. Ihr braucht also kein Waschbecken oder sowas, die Flüssigkeit wird automatisch wieder aufgefangen.

Ich habe hier mal ein kleines Video dazu gemacht.

 

Die Anwendung ist total angenehm, weil ihr so gut wie gar nichts spürt. In die Nase wird ein feiner Nebel gesprüht, dieser läuft dann als Wassertropfen wieder an der Nasenwand herunter und nimmt dabei alle Schadstoffe mit.

Mich stört dabei eigentlich nur der Lärm, denn der Kompressor macht schon leichte Brummgeräusche. Ich „dusche“ immer abends vor dem Schlafengehen beim TV gucken, da stört es schon ein wenig. Vielleicht findet sich ja irgendwann mal eine leisere Lösung. Auf jeden Fall ist dieser Nasenvernebler eine große Erleichterung für mich.

Ich habe jede Nacht eine verstopfte Nase, da ich ganzjährig unter einer Pollen- und Gräserallergie, sowie einer Hausstauballergie leide. Seit ich täglich mit der Nasendusche meine Nase reinige, brauche ich viel weniger Nasenspray und kann sogar teilweise komplett ohne Nasenspray schlafen.

Ich finde den RhinoClear Sprint Nasenvernebler eine klasse Alternative zur Nasendusche. Die Anwendung ist nicht nur kinderleicht, sondern auch sehr angenehm und überall durchführbar. Ich möchte nicht mehr darauf verzichten.

Erhältlich in Apotheken und im medizinischen Fachhande, aber auch in vielen Onlineshops. Die Preise liegen zwischen 45 und 50 Euro. Nähere Infos auf der Hersteller Webseite von MPV Medical.

Und falls euch die Erkältung doch mal so richtig erwischt hat und ihr auch noch unter Husten leidet, kann ich euch das Micro Drop Inhalationsgerät aus dem gleichen Hause sehr empfehlen.

 

4 Comments. Leave new

Hey Sanne!

Besten Dank für die ausführliche Vorstellung des Nasenverneblers. Das ist ja eine echt tolle Alternative zu einer Nasendusche.
Die mag ich überhaupt nicht. Das Gefühl ist grässlich.
Der Nasenvernebler wäre bestimmt perfekt für meine Heuschnupfen-geplagte Nase, die Anwendung sieht ja echt total einfach aus, was die regelmäßige Anwendung natürlich unterstützt.

Liebe Grüße,
Natascha

Antworten

Mein Mann nutzt regelmäßig eine Nasendusche aber ich selber konnte mich nie damit anfreunden. Wie du schon schreibst, sobald man einmal das Gefühl von Wasser in der Nase hatte, möchte man das nicht wiederholen. Ich schaue mir daher gerne mal diesen Vernebler an, das hört sich ja super an.
LG Petra

Antworten

Das ist ja ein cooles Gerät, ich mag Nasenduschen nämlich auch nicht.

Liebe Grüße
Natalia

Antworten

[…] meinem nächsten Beitrag zeige ich euch die Nasendusche RhinoClear Sprint, die dank Vernebler bedeutend einfacher und angenehmer in der Anwendung ist, wie eine […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.