Muskeltraining mit neuen Methoden wie Balanceboards

0
(0)

Der Sommer steht vor der Tür. Die Tage werden wieder länger und die Menschen strömen in Massen nach draußen, um sich beim Picknick im Park oder auf ein Bier in der Bar zu treffen. Für viele steht jetzt auch Sport wieder auf der Tagesordnung. Doch viele wissen nicht, wo sie beginnen sollen. Interessante Möglichkeiten für Work-outs bieten euch moderne Trainingseinheiten. Mehr darüber erfahrt ihr im nachfolgenden Artikel.

Warum sollte man die eigene Muskulatur trainieren?

Wackelbrett

Es gibt viele Gründe, sportlich aktiv zu bleiben. Mithilfe von klassischen Übungen auf dem Ergometer oder anderen Sportgeräten bleibst du in guter Kondition und seid belastbarer im Alltag. Darüber hinaus senkst du mithilfe von Sport gezielt euer Risiko für häufige Krankheiten wie Diabetes, Herzerkrankungen oder Krebs.

Welche Trainingsmöglichkeiten habe ich?

Die wohl bekannteste Möglichkeit, seinen Körper in Form zu halten, sind Work-outs. Dabei solltest du dir zu Beginn nicht zu viel vornehmen. Kleinere Übungen sind deutlich besser für Anfänger geeignet, als direkt ein einstündiges Work-out zu beginnen. Mit der Zeit steigert sich dann die individuelle Kondition und du kannst Schritt für Schritt den Schwierigkeitsgrad anpassen. Für die meisten von uns bedeutet das Training im Wohnzimmer an Geräten. Dem ist aber nicht so. Ein modernes Work-out kann genauso gut draußen im Park oder drinnen nur mit einer Sportmatte durchgeführt werden. Mithilfe von Video-Tutorials leiten euch die Trainer und Trainerinnen durch das Programm und erklären jeden Bewegungsablauf genau. Yoga-Übungen oder Pilates helfen ebenso dabei, in Form zu bleiben. Eine weitere gute Option für individuelles Muskeltraining ist das Arbeiten mit Hanteln und Gewichten. Bisher noch wenig bekannt ist das Üben mit sogenannten Balanceboards und Wackelbrettern.

Was sind Balanceboards und wie kann ich sie einsetzen?

Unter Wackelbrettern versteht man spezielle Sportbretter, die optisch an Surfbretter oder Skateboards angelehnt sind. Es gibt Holz Balanceboards zu kaufen oder solche, die aus anderen Materialien wie Kunststoff bestehen. Für ein individuelles Training sind mittlerweile zahlreiche Übungen entwickelt worden. Sie reichen vom gezielten Trizepstraining über Liegestützen bis hin zu Ausdauerübungen. Für das Balanceboard werden einige Zusatzfeatures wie Matten zum Unterlegen oder Rollen angeboten. Damit kannst du den Kreis der potenziellen Übungen erweitern. Im Hinblick auf Umweltfreundlichkeit und Langlebigkeit wird die Variante aus Holz von vielen bevorzugt. Balanceboards sind für dein eigenes Muskeltraining gedacht. Sie sollen dir dabei helfen, deinen Bewegungsapparat zu trainieren und die individuelle Balance zu verbessern. Nicht ohne Grund ist das Design der Bretter dabei ans Surfen angelehnt.

So startest du dein Training mit dem Wackelbrett

Möchtest du dir ein Wackelbrett aus Holz kaufen, sind dafür im Handel zahlreiche Modelle und Farben erhältlich. Bei der Auswahl kannst du dich an deinem individuellen Geschmack orientieren und gegebenenfalls beraten lassen. Nachdem du dich für eins entschieden hast, solltest du dir einen individuellen Trainingsplan zusammenstellen. Im Internet findest du zahlreiche Video-Guides und Tutorials. Dort erhältst du eine große Bandbreite an Übungen für Einsteiger. Achte zwischen den Übungen immer auf Pausentage und einen ausreichenden Schlaf. Du solltest zu Beginn nicht jeden Tag üben. Es ist von großer Bedeutung, zwischen den einzelnen Übungen auch Ruhezeiten einzuhalten. Nimm dir zu Beginn nicht zu viel vor, sondern gehe Schritt für Schritt vor. So erzielst du ein gutes Ergebnis.

 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Zum Bewerten einfach Herzen anklicken!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Freue mich auf die erste Bewertung <3

Gefällt dir der Beitrag?

Folge mir auch auf FB und Instagram <3

1 Comment. Leave new

Seht informativ. Muss ich mir mal genauer ansehen. Danke für den Tipp!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.