Gebrauchte Notebooks von ESM-Computer

Ich bin ein PC Kind, habe immer nur PC´s besessen. Ich fand das sehr komfortabel, aber leider nimmt ein PC auch sehr viel Platz weg. Platz, den ich einfach nicht habe. Mein PC stand im Wohnzimmer, der Monitor und die Tastatur auf dem Esszimmertisch. Das sah natürlich immer unordentlich aus und wenn Besuch kam, musste alles abgekabelt werden und umständlich irgendwo „versteckt“ werden.

Der PC to Go

Alle um mich herum hatten einen Laptop oder ein Tablet. Ich musste mir anhören, wie viel praktischer das doch ist und was man alles mit so einem mobilen PC machen kann. Nachdem selbst meine Tochter ihren Laptop überall mit hin schleppte. war ich dann doch überzeugt. Es sollte allerdings kein neuer sein. Ich wollte schon einen vernünftigen, der genug Power und Platz hatte. Aber zu viel wollte ich dafür nun auch nicht ausgeben.

Im Netz wurde ich dann sehr schnell auf die Seite ESM-Computer aufmerksam. Hier gibt es alles, was das Computerherz begehrt. Vom großen PC bis zum kleinen Tablet bekommt man einfach alles. Die Geräte sind Leasingrückläufer und wurden technisch geprüft, generalüberholt und anschließend fachmännisch gereinigt. Man erhält also ein aktuelles Gerät aus zweiter Hand zu einem günstigem Preis.

Große Marken – kleiner Preis

Mit dabei sind natürlich große Marken wie Apple, Dell, Lenovo, HP und viele andere mehr. Je nachdem was man ausgeben möchte, hat man die Wahl zwischen hochwertiger A-Ware mit Intel Core i7 Prozessoren oder B-Ware mit kleinen optischen Mängeln zu besonders günstigen Preisen.

Hier mal ein Beispiel von der ESM-Computer Webseite, wie viel ihr sparen könnt:

Quelle: ESM-Computer

Nach der Frage, was mein Laptop für Anforderungen haben soll, bekam ich u. a. das ThinkPad von Lenovo vorgeschlagen. Ich habe mir die ausführliche Beschreibung auf der ESM-Computer Webseite angeschaut und meinen Sohn zu Rate gezogen. Der hat sich seinen Gaming PC selber zusammen gebaut und daher mehr Ahnung wie ich. Nachdem er mir sein OK gegeben hatte, stand meine Wahl mit dem ThinkPad fest.

Wenn ihr lieber selber suchen möchtet, bekommt ihr mit den vielen Filtermöglichkeiten schnell eure Wunschgeräte angezeigt. Ihr könnt dabei den Preis eingrenzen oder bestimmte Features suchen, die euch wichtig sind.

Die Lieferung ging dann sehr schnell, ich konnte es kaum erwarten. Zu meiner vollsten Begeisterung kam der Laptop in einer tollen DELL Laptoptasche. Das hat mich sehr gefreut, denn so kann ich meinen „Läppi“ ganz bequem überall mit hinnehmen. Die Tasche werden ich euch am Ende des Berichts auch noch kurz zeigen, vielleicht seit ihr ja gerade auch auf der Suche nach einer praktischen Tasche für unterwegs.

Lenovo ThinkPad W540 Core i7 4800MQ, 2,7 Ghz, mit Webcam

Da war es nun endlich. Mein erster Eindruck war sehr positiv. Mit 2,3 kg finde ich es jetzt nicht zu schwer. Die Abmessungen betragen 37 x 3,9 x 24,5 cm. Mir war ein relativ großer Bildschirm wichtig, da ich beim Blog schreiben oft mindestens zwei Webseiten aufhabe.

Das ThinkPad macht einen modernen Eindruck und ist nicht zu klobig. Die abgerundete Form macht es angenehm im Handling.

Lenovo ThinkPad W540

Das Display

Das Display hat 15,6 Zoll, also 39,6 cm. Die Größe finde ich mittlerweile genau richtig, damit ist der Laptop groß genug zum Arbeiten und nicht zu schwer zum Transportieren. Denn so langsam genieße ich die Vorzüge, den Laptop genau dort aufzustellen, wo es gerade am schönsten ist.
Da kann man natürlich auch mal draußen auf dem Balkon arbeiten oder abends im Bett noch eine Episode der Lieblingsserie schauen.

Lenovo ThinkPad W540

Das Display ist entspiegelt, so dass auch bei Sonneneinstrahlung der Bildschirm noch recht gut zu erkennen ist. Der Bildschirm lässt sich in jeder Position gut einrasten, so dass immer der perfekte Blickwinkel gefunden wird. Auch mit mehreren Personen können z. B. Fotos geschaut werden, auch von der Seite hat man ein wirklich gutes Bild.

Die angezeigte Größe lässt sich von 100% auf 125%, 150% bis zu 175% einstellen. Ich arbeite mit den empfohlenen 125% und habe so einen Kompromiss aus einer gut lesbaren Schrift und einer möglichst großen Arbeitsfläche.

Die Helligkeit ist ganz bequem über das schnelle Info Center zu verändern.

Die Bedienung

Für mich als Mausbediener war das mein größtes Problem. Das große Touchpad ist schon eine riesen Umstellung. Währen bei der Maus Rechts- und Linksklick ohne Nachdenken funktionierten, war ich beim Touchpad doch erstmal überfordert. Am Anfang habe ich mich ständig mit den Seiten vertan und musste dies erstmal bewusst lernen.

Mein Sohn hat mir dann erstmal zeigen müssen, wie man mit zwei Fingern scrollt und zoomt.

In der Mitte der Tastatur ist der rote Trackpunkt, sozusagen die eingebaute Maus. Damit komme ich aber gar nicht klar und nutze in der Regel nur das Touchpad.

Wenn ich Bilder bearbeite und Blogbeiträge schreibe, nutze ich meine alte Maus. Damit geht es einfach am besten. Diese lässt sich ja auch sehr schnell per USB-Bluetoothstick verbinden und die Maus ist klein und leicht, so dass sie auch unterwegs in der Laptoptasche nicht ins Gewicht fällt.

Die Tastatur habe ich ja auch gefürchtet. Meine PC Tastatur hat dicke Tasten, ich schreibe dort seit über 30 Jahren blind drauf. Ob ich dann mit diesen flachen Tasten auf dem Laptop klar komme?

Ja ich kam sogar super damit klar. Ich kann darauf genauso gut und schnell schreiben wie an der alten Tastatur. Die Tasten sind zwar flacher, haben aber einen perfekten Druckpunkt für mich und somit war das überhaupt kein Problem. Nur bei der STRG und der ENTF Taste brauche ich noch ein bisschen Übung, denn diese liegen hier anders. Aber auch das ist in ein paar Tagen kein Problem mehr.

Aktuelles Betriebssystem

Mein PC hatte noch Windows 7, das ist schon ein großer Unterschied zum aktuellen Windows 10. Aber ich habe mich schnell daran gewöhnt. Die praktischen Kacheln habe ich mir so eingerichtet, dass ich schnellen Zugriff auf alle benötigten Programme habe. Auch die Sprachsteuerung wurde natürlich ausprobiert, aber dann doch wieder deaktiviert. Da spreche ich doch lieber mit dem Hund als mit dem Computer.
Ich konnte mich recht schnell an das neue System gewöhnen.

Lenovo ThinkPad Windows 10
Das Herzstück – der Prozessor

Mein PC war schon in die Jahre gekommen und mit der Zeit natürlich auch alt und langsam geworden. Mein Laptop sollte schnell sein, denn ich bin doch manchmal ungeduldig. Gerade wenn ich einen Bericht schreibe, muss das recherchieren und hochladen von Bildern schnell gehen.

Das ThinkPad ist mit dem schnellen Core i7 Prozessor ausgestattet. Für meine Anforderungen absolut ausreichend, alle Arbeiten werden flüssig und schnell ausgeführt. Selbst grafiklastige Spiele sind damit möglich, allerdings nutze ich meinen Laptop so gut wie nie zum Gamen. Aber gut zu wissen, dass es möglich wäre.

Ohne Netzwerk geht nichts

Auf der Rückseite haben wir den Gigabit Ethernet LAN Anschluss. Damit kann der Laptop an das Kabel angeschlossen werden, wenn die WLAN Verbindung nicht so schnell ist. Ich nutze das Kabel gerne mal für Downloads, dann habe ich meine Filme und Serien in Sekunden auf dem Rechner.

Ansonsten bin ich über das WLAN Netz verbunden und damit räumlich nicht eingeschränkt. Das ist natürlich praktisch auf der Couch oder auf dem Balkon, denn dann stört kein Kabel.

Auf eine Bluetooth Verbindung muss natürlich auch nicht verzichtet werden. Mit passenden Bluetoothlautsprechern wird so aus dem ThinkPad eine mobile Stereoanlage. Das ThinkPad hat zwar eingebaute Lautsprecher, aber die reichen für einen Film oder Videos. Wer gerne Musik etwas lauter hört, wird sicherlich auf externe Lautsprecher zurückgreifen.

Die Anschlüsse

Hinten haben wir den bereits angesprochenen Gigabit LAN Anschluss und den Anschluss für das Netzkabel. Das finde ich ganz praktisch gelöst, denn so sind die Kabel nicht im Weg.
Auf der rechten Seite haben wir ein USB 2.0 und ein USB 3.0 Anschluss, dazu das optische Laufwerk mit DVD Brenner.
Auf der linken Seite wieder die beiden USB Anschlüsse, ein Headsetanschluss, ein Displayport, ein VGA Anschluss und eine ExpressCard Schnittstelle.

Arbeitsspeicher und Festplatte

Den Arbeitsspeicher fand ich mit 32 GB erst klein, muss aber sagen, dass es für meine Anwendungen vollkommen reicht. In Verbindung mit der schnellen 256 GB SSD bin ich mit der Schnelligkeit absolut zufrieden.

Im Gegensatz zum günstigen Laptop meiner Tochter wird das Lenovo ThinkPad nicht übermäßig heiß. Selbst beim Film gucken auf dem Schoss ist die Wärme spürbar, aber nicht unangenehm. Auch die Lüftergeräusche empfinde ich als angenehm leise. Der Lüfter ist nur leicht zu hören, wenn er anspringt. Ansonsten arbeitet das ThinkPad äußerst leise.

Akku

Das ThinkPad ist mit einem bündig abschließendem 56 Wh-Akku erhältlich. Mein Laptop wurde mit einem größeren 100 Wh Li-Ionen Akku geliefert. Der Akku ist ganz einfach auszutauschen, so dass man auch ohne Stromanschluss lange mobil arbeiten kann.

Ich kann ca. 2,5  Stunden mobil arbeiten, bevor ich mein ThinkPad wieder anschließen muss.

Mein Fazit:

Ich bin super zufrieden mit der Beratung und Auswahl meines Laptops. Das ThinkPad ist absolut für meine Bedürfnisse geeignet. Durch die Möglichkeit, einen gebrauchten Laptop zu kaufen, habe ich sehr viel Geld gespart. Das Thinkpad ist generalüberholt und in einem Top Zustand. Beim genauen Hingucken findet man vielleicht ein oder zwei leichte Kratzer, aber ansonsten ist es nicht ersichtlich, dass das Gerät gebraucht ist. ESM-Computer gewährt 2 Jahre Gewährleistung, so dass man mit gutem Gewissen und ohne Gefahr kaufen kann. Wenn ich mal wieder etwas benötige, werde ich auf jeden Fall zuerst bei ESM-Computer schauen.

Den Umstieg vom PC auf das Notebook habe ich nicht bereut. Ganz im Gegenteil, ich frage mich, warum ich es nicht schon viel eher gemacht habe. Ich dachte immer, ein PC kann viel mehr. Dabei kann ein Laptop viel mehr, denn es begleitet mich jetzt überall mit hin. Im Moment arbeite ich im Schlafzimmer bei 24 Grad (mit Klimagerät), während im Wohnzimmer und draußen über 30 Grad herrschen.

Wenn ihr auch gerade am überlegen seid, macht es einfach. Auch ihr werdet es nicht bereuen!

 

Falls ihr gerade auf der Suche nach einer passenden Tasche seit, möchte ich euch noch kurz meine zeigen:

DELL Laptoptasche

Als erfreuliche Zugabe bekam ich eine DELL Laptoptasche, darüber habe ich mich echt gefreut. Die Tasche ist hochwertig verarbeitet und schützt euer Laptop plus Zubehör vor leichten Stürzen, Nässe und hilft beim bequemen Transportieren.

DELL 15 Zoll Professional Notebooktasche

Das Notebookfach ist gepolstert und dieses wird so gut geschützt. Für Zubehör gibt es viele kleine und größere Fächer.

 

Tragen kann man sie an der Hand, mit dem Schultergurt und auf der Rückseite befinden sich Schlaufen für die Trolley Halterung auf Reisen.

Die DELL Notebooktasche kostet ca.55,- €.

Ich danke ESM-Computer für die großartige Zusammenarbeit.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Zum Bewerten einfach Herzen anklicken!

Average rating / 5. Vote count:

Gefällt dir der Beitrag?

Folge mir auch auf FB und Instagram <3

3 Comments. Leave new

Wirklich ein schöner Bericht. Dennoch bin ich bei gebrauchten Laptops immer etwas vorsichtig, weil die Sicherheit nur bedingt gegeben ist. Wenn man damit beruflich zu tun hat, wird man paranoid ;)
Aber die Ersparnis ist wirklich groß und so sollte man darüber doch nachdenken.

Antworten
Esther Jakob
28. Juli 2019 19:04

Schöner Bericht!
Mir liegt die flache Tastatur überhaupt nicht und ich bin viel lieber an meinem Desktop PC :)
LG esther

Antworten

Das dachte ich auch erst, aber es klappt wirklich super.

Liebe Grüße
Susanne

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.