Die perfekte Bratpfanne für Hobbyköche

0
(0)

Wenn man Profiköchen bei der Arbeit zuschaut, könnte man meinen, sie kochen grundsätzlich nur mit einer Vielzahl von Pfannen. Egal ob Steak, Gemüse oder Soße, immer ist die Pfanne im Einsatz. Der übergroße Kochtopf wird allenfalls zum Ansetzen von Brühe oder großen Mengen Kartoffeln aufgesetzt. Auch Hobbyköche wissen hochwertige Pfannen sehr zu schätzen. Im Grunde braucht man nur zwei Arten von Pfannen, die unbeschichtete zum scharfen Anbraten und die beschichtete Pfanne für schonendes Garen und Schmoren. Daneben gibt es aber noch eine ganze Reihe anderer Pfannen, denn Pfanne ist längst nicht gleich Pfanne!

Aluminium für sämtliche Speisen geeignet

Bratpfanne

Die perfekte Bratpfanne passt idealerweise zum Herd. Für eine große Herdplatte wird eine große Pfanne benötigt, für die kleine Herdplatte eine entsprechend kleinere. Dabei geht es um die gleichmäßige Verteilung der Hitze auf dem Pfannenboden. Ist die Herdplatte kleiner als die Pfanne, wird nur der mittlere Teil richtig heiß, das Gargut verbrennt, während es in den Außenbereichen ohne Wärmezufuhr roh bleibt. Ist die Pfanne zu klein, geht unnötig Energie verloren. Die am meisten verwendeten Bratpfannen haben einen Durchmesser von 24 und 28 Zentimeter. Diese Größen sind den Herdplattengrößen angepasst. So wird die Hitze effizient genutzt. Das Material der Pfanne muss in erster Linie hitzebeständig sein. Der Pfannenhersteller Hoffmann hat ausschließlich Aluminiumpfannen im Sortiment, die für die Zubereitung sämtlicher Speisen geeignet sind. Aluminium speichert die Wärme, gibt sie gleichmäßig ab und hält die Speisen länger warm. Die Antihaftbeschichtung ermöglicht Anbraten in wenig Fett mit Temperaturen bis zu 280 Grad. Eine Pfanne mit Deckel ist ein wahrer Alleskönner, ermöglicht sie doch energiesparendes, effizientes Schmoren und Braten.

Verschiedene Formen für verschiedene Einsätze

Wenn es schnell gehen soll und zwei Gerichte gleichzeitig zubereitet werden müssen, eignet sich eine spezielle Pfanne mit Mittelsteg. So lassen sich auch Gerichte mit zwei Zutaten, die nicht ineinander laufen sollen, einfach und energieeffizient zubereiten. Wer Schmorgerichte mag, braucht eine Pfanne mit hohem Rand. Nichts kocht über und das Umwenden von Gargut geht einfach und ohne Kleckern. Mit dem hohen Rand kann die Pfanne auch gut als Wok-Pfanne eingesetzt werden. Außerdem eignet sich die Hochrandpfanne in quadratischer Ausführung hervorragend für Auflaufgerichte und zum Überbacken. Mit einem besonders flachen Rand ist die Crêpe-Pfanne ausgestattet. Der niedrige Rand erlaubt problemloses Wenden auch von klassischen Pfannkuchen, Omelette und Frühstücksspeck. Für die Zubereitung von Fisch eignet sich die ovale Pfanne. Der Fisch findet in seiner ganzen Länge Platz in der Pfanne und kann sowohl gebraten als auch gegart werden. Zudem bietet die Pfanne ausreichend Platz für mediterrane Fischgerichte mit viel Gemüse. Für die Zubereitung von Fisch kommt nur eine Pfanne mit Beschichtung in Betracht, weil Fisch prinzipiell sehr empfindlich ist und die Haut schnell am Pfannenboden klebt.

Einfache Reinigung

Die Reinigung von beschichteten Pfannen erfolgt durch Abspülen mit warmem Wasser und Ausreiben mit einem weichen Tuch. Die Beschichtung ist zwar spülmaschinenfest, wenn die Pfanne aber nicht schräg in die Maschine gestellt wird, können sich Wassertropfen an der Oberfläche absetzen und eintrocknen. Ist eine intensivere Reinigung notwendig, reicht ein Bad im warmen Wasser mit Spülmittel. Scharfe Gegenstände wie Stahlwolle, Spülbürste oder gar ein scharfes Messer dürfen nicht zur Reinigung verwendet werden.

 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Zum Bewerten einfach Herzen anklicken!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Freue mich auf die erste Bewertung <3

Gefällt dir der Beitrag?

Folge mir auch auf FB und Instagram <3

1 Comment. Leave new

[…] Mittagessen gibt es die daheim vorbereiteten gebratenen Nudeln mit Putenbruststreifen und gedünstetem Gemüse. Oder man geht ins Restaurant um die Ecke, […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.