Weihnachtsgebäck mit wenig Kalorien

Sie naht wieder in großen Schritten – die Weihnachtszeit. Bereits im Spätherbst finden sich schon unzählige Leckereien in den Supermärkten und wer auf seine Ernährung achtet um Gewicht zu verlieren, dem kann die Vorweihnachtszeit ganz schön zu schaffen machen.

Machen doch nicht genau diese schmackhaften Verlockungen diese Zeit so besonders? Dem Weihnachtsmarkt mit Zimtsternen und Glühwein ist mindestens genau so schwer zu widerstehen, als auch den unzähligen Christstollen und Schoko-Weihnachtsmännern. Wer jetzt auf seine Figur achten will, der muss in der Adventszeit vielen Verlockungen widerstehen.

Glücklicherweise gibt es genug gesunde Alternativen, die das Durchhalten so viel einfacher machen. So kann man zum Beispiel ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, Russisch Brot essen.Diese Plätzchen enthalten nämlich keinerlei Fett.

Wer sich ganz sicher sein möchte,dass die Weihnachtsplätzchen wenig Kalorien enthalten, der kann sie direkt selbst backen und sich so ganz sicher sein.

Hier ein besonders leckeres Rezept, das einen schon fast vergessen lässt, da es zudem auch noch nicht einmal dick macht.

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 100 g abgezogene, gemahlene Mandeln
  • 75 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 2 Eigelbe
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 4 EL Puderzucker

So wirds gemacht…

  1. Das Mehl mit Mandeln
    und Zucker mischen und auf die Arbeitsfläche geben. Butter in Flöckchen
    untermischen und mit den Eigelben schnell zu einem glatten Teig kneten. Den
    Teig halbieren, zu zwei gleich großen Rollen formen, in Klarsichtfolie wickeln
    und mindestens 2 Std. kühl stellen.
  2. Den Backofen auf 175°
    vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Jede Rolle portionsweise in 35
    Stücke schneiden (Teig zwischendurch kühlen). Jedes Stück zuerst zur Kugel,
    danach zum kleinen Kipferl formen.
  3. Die Kipferl auf das
    Blech legen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) in 12-15 Min. hellgelb backen.
    Herausnehmen und mit dem Papier vom Blech ziehen. Vanillezucker mit Puderzucker
    mischen und die noch warmen Kipferl vorsichtig darin wenden.

Diese leckere kalorienarme Variante der beliebtesten Weihnachtsplätzchen hat nur 46 Kalorien und darf jederzeit ohne schlechtes Gewissen genascht werden.

Frohes Fest!

2 Comments. Leave new

Liebe Susanne,
so ein paar Weihnachtsköstlichkeiten ohne Kalorien wären ja schon toll… aber dannn würden sie bestimmt gar nicht schmecken.
Dein Rezept kommt wie gerufen, denn wir wollen am Freitag im Seniorenheim Vanillekipferl backen.
Probiere ich doch sofort mal deine Variante aus.
Herzliche Grüße,
Annette

Antworten

Wie lieben vanillekipfel , bei uns wird auch bald gebacken
Liebe sonntagsgrüsse Leane

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.