Perfekter Garpunkt dank Meater Bratenthermometer

Da wir alle gerne Fleisch essen, gibt es am Wochenende gerne mal einen Braten. So habe ich auch ein Bratenthermometer zu Hause, was aber nie benutzt wird. Mein altes Thermometer befindet sich an einem langen Kabel, welches dann aus der Ofentür heraus geführt werden muss. 
Die Anzeige dazu muss ebenfalls nah am Ofen stehen, wodurch man immer gezwungen war, in die Küche zu gehen. Das war mir ehrlich gesagt immer zuviel Aufwand und so habe ich es nie benutzt.

Dann habe ich über das Meater Bratenthermometer gelesen und war schon gleich beeindruckt. Jetzt, wo ich es tatsächlich ausprobiert habe, bin ich restlos begeistert von dem Meater und möchte ihn nicht mehr missen.

Meater Bratenthermometer

Immer der perfekte Garpunkt

Kabellos dank Smartphone App

Das besondere an dem Meater Bratenthermometer ist, dass es mittels App über Smartphone jederzeit den Überblick behält. 

Schon beim Auspacken war mein erster Gedanke: Wow wie cool. Das smarte Fleischthermometer steckt in einem edlen Echtholzblock, über den es ganz einfach aufgeladen wird.

Drehen wir den Holzblock mal um:

Hinter der Holzabdeckung, die per Magnet gehalten wird, verbirgt sich eine kleine AAA Batterie. Diese lädt das Edelstahlthermometer in der Holzbox auf, sodass dieses 24 Stunden mit Power versorgt ist.

Über eine LED auf der Vorderseite kann man prüfen, ob die Batterie noch in Ordnung ist. Den Ladezustand des Thermometers kann man leider nicht sehen, aber die App warnt einen, sobald der Batteriestatus unter 50% gesunken ist. So kann man sicher sein, immer genug „Saft“ auf dem Thermometer zu haben.

Oben und unten seht ihr zwei weitere Magnetpunkte, mit diesen kann die Lade- und Aufbewahrungsbox an Edelstahlflächen angebracht werden.

Weltheuheit: Messung von Innen- und Außentemperatur

Das Fleischthermometer ist gerade mal 13 cm lang und hat einen Durchmesser von 6 mm. Als Weltneuheit misst dieser Sensor sowohl die Kerntemperatur des Fleisches als auch die Temperatur des Ofens. So kann die perfekte Garzeit errechnet werden.

Die App erhält man kostenlos für iOs und Android. Die Installation und Inbetriebnahme wird einem sehr übersichtlich am Handy angezeigt.

Dazu erhält man auch noch zahlreich Tipps für ein leichtes Gelingen. 

Die Koppelung mit dem Handy ging innerhalb von Sekunden. Über die App erhält man Anweisungen, wie das Thermometer eingeführt werden muss und wie man die App bedient. 

So wählt man z. B. einfach die Fleischssorte und welchen Garpunkt man wünscht. Den Rest macht die App.

Ich habe mein Fleisch gewürzt und das Bratenthermometer wie angezeigt in das Fleisch gegeben. Sofort werden einem alle Temperaturen angezeigt.

Das Fleisch geht ab in den Ofen und ich kann mich anderen Dingen widmen. Während ich z. B. am PC nach leckeren Rezepten schaue, wird am Handy genau angezeigt, wie heiß der Braten und der Ofen ist und wie lange die Bratzeit noch läuft.

Unbegrenzte Reichweite der App

Die Reichweite beträgt dabei 10 Meter per Bluetooth-Verbindung. Über WLAN erreicht man 50 Meter, nutzt man die Cloud, hat man überall Empfang. 

Über die App habe ich die Möglichkeit, verschiedene Alarmtöne einzustellen. So erinnert mich die App 5 Minuten vor Garzeitende, dass der Braten nun bald meine Aufmerksamkeit braucht. Sie sagt mir auch, wann das Fleischstück ruhen muss und wann es fertig ist.

Saftiger Braten dank perfektem Garpunkt

Das Ergebnis ist ein saftiger und mega leckerer Braten:

Bei uns in der Familie sind alle sehr pingelig, was Fett im Fleisch angeht. So kaufe ich immer sehr magere Stücke. Diese haben natürlich den Nachteil, dass sie schnell trocken werden.

Mit dem Meater Fleischthermometer erreiche ich den perfekten Garpunkt. Das Fleisch ist durch, aber mega saftig und zart. So habe ich es persönlich noch nie hinbekommen.

Vielleicht könnt ihr auf dem Bild erkennen, wie feucht es ist. So super zart, dass die Messerklinge ganz sanft durch das Fleisch gleitet. Die ganze Familie war begeistert.

Ich finde das Meater Fleischthermometer einfach spitzenmäßig. Damit bekommt man jedes Stück Fleisch genauso, wie ich es haben möchte. Die App sagt mir genau, wann der Ofen zu heiß ist, wie lange das Fleisch noch braucht und wann es ruhen muss.

Dazu ist absolut einfach in der Handhabung. Da es die ganze Zeit im Holzblock geladen wird, brauche ich mir keine Sorgen zu machen, dass das Thermometer leer ist (Übrigens macht es dem Thermometer nichts aus, dass es ständig im Holzblock aufbewahrt wird).

Durch den edlen Look und dem Echtholzblock kann es auch super auf der Arbeitsfläche aufbewahrt werden und sogar ständig am Ofen oder Kühlschrank hängen. Sicherlich ein toller Hingucker und Gesprächsstoff bei Besuch.

Weitere Infos gibt es auf der Meater Webseite. Dort und in der App findet ihr auch zahlreiche Anwendungsvideos. Das Meater Bratenthermometer kostet 89 Euro über den Onlineshop oder aber auch über Amazon erhältlich. 

Bald ist Weihnachten, der Meater wäre doch sicher ein perfektes Geschenk, oder?

1 Comment. Leave new

Ich glaube das werde ich meiner Mama zu Weihnachten schenken, sie sucht sowas. Dein Braten sieht echt köstlich aus.
LG Katrin

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.