Levoit Luftreiniger – Für saubere Luft

Benötigt man einen Luftreiniger in der Wohnung?

Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Für mich kann ich sie ganz klar mit Ja beantworten.
Früher war ich nicht so empfindlich, aber mit zunehmendem Alter reagiert mein Körper ganz anders. So reagiere ich auf immer mehr Partikel allergisch, egal ob Heuschnupfen, Hausstaub oder auch Tierhaare. Da ich meinen Hund nicht abgeben möchte, versuche ich durch die Reinigung der Luft einen guten Kompromiss zu finden.

Es kommt aber auch darauf an, wo man wohnt. Ob es jetzt in der Stadt ist, wo Fabriken und viel Verkehr für Luftverschmutzungen sorgen, oder auch auf dem Land, wo Bäume und Gräser ihre Pollen verteilen.

Levoit PUR 131 True HEPA Luftreiniger

Dieser Luftreiniger hat einen echten HEPA Luftfilter, dieser muss bestimmte Anforderungen erfüllen, damit er sich so nennen darf. U. a. müssen 99,97% von 0,3 Mikrometer Partikel entfernt werden. Das sind z. B. Staub und  Schimmelsporen, also ganz winzige Teilchen.

Die verschiedenen Filter

Der feine Vorfilter neutralisiert Schuppen, Pilze, Schimmel und Bakterien.

Der HEPA Filter fängt Staubmilben, große Partikel und Pollen.

Der Aktivkohlefilter, die dritte Stufe der Filtration, reinigt verschiedene Haushaltsgerüche wie Kochgerüche, Haustiergerüche und Zigarettenrauch.

Diese Filter sollten alle 6 Monate ausgetauscht werden, im Display wird angezeigt, wenn der Filter gewechselt werden sollte. Der Austausch ist ganz einfach, man nimmt nur die weiße Rückwand vom Gerät und zieht die Filter ab. Die neuen einfach einsetzen und die Klappe wieder schließen. Das dauert keine 3 Minuten und ist ohne weiteres Werkzeug machbar.

Dabei kann man nicht mal was falsch machen. Hinten ist immer der schwarze Filter, davor der weiße. Die Laschen zum leichten Entfernen zeigen dabei logischerweise immer nach vorne.

Das Gerät lässt sich auch ganz einfach in der Wohnung transportieren. Es wiegt gerade mal 6 kg und hat oben eine Griffmulde, wo man super anpacken kann. Ich lasse es tagsüber im Wohnzimmer laufen und stelle es Abends ins Schlafzimmer.

Die Bedienung des Luftreinigers

Die Bedienung ist über das Touchbedienfeld ganz intuitiv. Ganz links sehen wir den Power Knopf zum Einschalten, daneben ein Auge mit der Bezeichnung Display. Drückt man hier drauf, geht die Beleuchtung aus. Somit wird man nachts nicht durch Lichtquellen gestört.

Der dritte Knopf ist ebenfalls für die Nacht gedacht, erkennbar am Mondsymbol. Hier schaltet sich der Nachtmodus ein, dann ist das Gerät absolut leise (20 dB)

Ich muss auf die Lautstärke wirklich mal näher eingehen. Ich hatte schon einmal so ein Gerät, aber das war einfach zu laut für mich. Gerade im Schlafzimmer bin ich extrem lärmempfindlich. Der Levoit Luftreiniger ist im Automatikmodus schon super leise, aber im Nachtmodus ist er kaum noch hörbar.

Wählt man den Automatikmodus, zeigt ein farbiges Licht die Luftverschmutzung an. Schaltet ihr das Gerät ein und das Licht erscheint rot, habt ihr gerade eine hohe Belastung. Dies kann z. B. im Sommer sein, wenn gerade Pollenflugsaison ist. Dann schaltet das Gerät automatisch in die stärkste Stufe und schaltet sich automatisch runter, bis die Luft sauber ist und die Farbe auf blau wechselt.

Das finde ich total genial, denn ich brauche mich so um nichts kümmern. Ich selber kann ja auch kaum feststellen, wie belastet die Luft gerade ist. Sehe ich das blaue Licht, kann ich beruhigt schlafen.

Um diese Funktion mal zu testen, könnt ihr gerade jetzt in der Adventszeit einfach mal eure Kerzen vom Adventskranz auspusten. Bei der ersten Kerze wurde das Licht grün, bei der zweiten Kerze wechselte es zu orange und wurde bei der dritten Kerze rot. Das Gerät schaltet auf größte Leistung, nach ca. 1 Minute ging es zurück auf gelb und dann schließlich wieder auf grün.

 

Möchte ich die Stärke selber einstellen, kann ich über die Speed Taste 3 verschiedene Geschwindigkeitsstufen einstellen.

Die letzte Taste ist der Timer, hier kann ich den Luftreiniger auf 1 bis 12 Stunden Laufzeit einstellen.

Die Leistung

Der Levoit Luftreiniger ist für Räume bis zu 30 m² ausgelegt. Er filtert 99,97% Partikel aus der Luft.

Er ist zu 100% Ozon frei und auch frei von Ionen und UV. Also ideal auch für empfindliche Personen wie Babys oder ältere und kranke Menschen.

Energieleistung 40 Watt, der Standby Stromverbrauch liegt bei <0,8 W.

Mein Fazit zum Levoit Luftreiniger

Ich bin mit dem Luftreiniger sehr zufrieden. Das Gerät ist handlich und lässt sich so auch gut in mehreren Räumen anwenden.

Überzeugt hat mich vor allem die sehr leise Geräuschkulisse. Das Gerät ist im Auto- oder Nachtmodus extrem leise, so dass man wirklich dabei schlafen kann.

Den Automatikmodus finde ich absolut klasse. So passt sich das Gerät einfach der Luftverschmutzung an. Jetzt wo er täglich läuft, merkt man sehr schnell einen Rückgang der Staubentwicklung. Gerade auf dem schwarzen Fernseher sieht man deutlich, dass sich weniger Staub absetzt.

Auch riecht es einfach besser in der Wohnung. Gerade bei einem Hund, hat man ja doch den ein oder anderen Geruch in der Wohnung, gerade wenn der Hund nass geworden ist. Nun komme ich hier rein und es riecht einfach sauber. Die Tage werde ich ihn noch in der Küche testen, denn Kochgerüche sollen damit auch verschwinden.

Für mich der beste Beweis für eine „saubere Arbeit“ ist mein Verbrauch an Nasenspray. Gerade Abends und Nachts ist meine Nase ständig zu, aber seit der Luftreiniger läuft, benutze ich deutlich weniger Nasenspray und ich kann viel freier atmen. Zeitgleich nutze ich auch gerade ein Nasenreinigungsgerät, aber dazu die Tage mehr ;-)

Erhältlich ist der Levoit Luftreiniger mit HEPA Filter über Amazon für 179,99 €. Der Ersatzfilter liegt bei ca. 33 €.

Probiert es einfach mal aus, ihr werdet den Unterschied merken!

 

 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Zum Bewerten einfach Herzen anklicken!

Average rating / 5. Vote count:

Gefällt dir der Beitrag?

Folge mir auch auf FB und Instagram <3

9 Comments. Leave new

Sabine Mischek
8. Februar 2019 0:27

Vielen lieben Dank für den schönen und ausführlichen Bericht.
Für meinen Sohn würde ich mir , wenn ich kann, ein solches Gerät anschaffen. Er leidet seit Geburt an einer Hausstauballergie.

Antworten

Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Seit meiner Kindheit leide ich an „Heuschnupfen“. Da ich auf dem Land lebe und hier täglich Trecker mit Saatgut oder der Ernte vorbei fahren, lüfte ich nur vorsichtig. Ich glaube so ein Luftreiniger wäre für mich ein großer Gewinn. Mal sehen was mein Mann dazu sagt…

Antworten

Dann drücke ich dir mal ganz fest die Daumen bei meinem Gewinnspiel. Der Luftreiniger würde dir ganz bestimmt helfen.
LG Susanne

Antworten

Seit der Jugend reagiere leide unter Heuschnupfen,mit den Jahren bakam ich Hausstaub Tierhaare und noch Kreuzallergien dazu das später in ein Asthma über ging. Der Bericht war für mich sehr interresant und ich bin am überlegen ob ich mir das Gerät nicht zulege.

Antworten

Für Allegieger finde ich diese Geräte genial
Liebe Grüße Leane

Antworten

Interessant, das wäre was für uns, wir haben oft Probleme mit den Atemwegen. LG Romy

Antworten

Ich finde solche Geräte gerade bei Allergikern sehr sinnvoll.
Liebe Grüße zum Wochenstart!

Antworten

Ist ja unglaublich das so ein Gerät so eine Wirkung hat. Ich glaube das wäre auch etwas für uns. Danke für deinen ausführlichen Bericht.
LG Katrin

Antworten

Ich hätte nicht gedacht, dass man bei so einem Luftreiniger wirklich soviel Unterschied merkt. Vielen Dank für deinen tollen Bericht. Vielleicht wäre so ein Gerät auch etwas für uns :-)
Liebe Grüße Susi

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.