Ist schlechte Luftqualität wirklich so schädlich?

0
(0)

Eine schlechte Luftqualität kann durch eine Reihe von Faktoren wie Verschmutzung von außen, schlechte Baumaterialien wie auch durch Emissionen von Heizung und Haushaltsgeräten verursacht werden. Hinzu kommt, dass solche Partikel auch Bakterien und Viren enthalten können. Während dieser Coronavirus-Pandemie sind so einige von uns zu unfreiwilligen Fachleuten für Luftqualität geworden.

Generell wird eine schlechte Raumluftqualität mit Asthma, Müdigkeit und Lungenerkrankungen in Verbindung gebracht. Wie also verbessern wir sie?

Fangen wir doch erst einmal mit dem Grundsätzlichen an: feststellen, wie gut oder schlecht unsere Luftqualität wirklich ist. Das lässt sich mit einem Luftqualitäts-Test-Kit für zu Hause tun, den man entweder online oder beim örtlichen Eisenwarenhändler oder Baumarkt bekommt.

Sobald diese festgestellt wurde, empfiehlt sich ein Luftreiniger. Gute Luftreiniger können gerade für Kleinunternehmer, die in diesen letzten beiden Jahren durch die Pandemie hohe finanzielle Einbrüche erfahren haben, außerhalb des Budgets liegen. Einen Luftreiniger mieten kann hier aber eine gangbare Lösung darstellen, der es euch erlaubt, euer Unternehmen schneller wieder sicher öffnen zu können.

Selbst gesunde Menschen können gesundheitliche Auswirkungen von verschmutzter Luft erfahren, einschließlich Reizungen der Atemwege. Dein tatsächliches Risiko für schädliche Auswirkungen hängt von deinem aktuellen Gesundheitszustand, der Art und Konzentration des Schadstoffs und der Dauer deiner Exposition gegenüber der verschmutzten Luft ab. Ganz zu schweigen, dass verschmutzte Luft auch Bakterien und Viren enthält.

Hohe Luftverschmutzung verursacht:

  • Verschlimmerung von Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen
  • Zusätzliche Belastung von Herz und Lunge, die härter arbeiten müssen, um den Körper mit Sauerstoff zu versorgen,
  • Schädigung der Zellen im Atmungssystem

Hohe Luftverschmutzung über längere Zeit verursacht:

  • Beschleunigte Alterung der Lunge
  • Verlust der Lungenkapazität und verminderte Lungenfunktion
  • Entwicklung von Krankheiten wie Asthma, Bronchitis, Emphysem und möglicherweise Krebs
  • Verkürzte Lebenserwartung

Gesundheitliche Auswirkungen von bestimmten Schadstoffen:

  • Bodennahes Ozon

Dies entsteht, wenn flüchtige organische Verbindungen und Stickoxide mit den ultravioletten Strahlen der Sonne reagieren. Die Hauptquelle sind Autos, Lastwagen, Busse, Baumaschinen und landwirtschaftliche Geräte.

Bodennahes Ozon erreicht seinen höchsten Wert in den Nachmittags- und frühen Abendstunden. Hohe Werte treten am häufigsten in den Sommermonaten auf.

Es ist ein starkes Reizmittel, das eine Verengung der Atemwege verursachen kann, wodurch das Atmungssystem gezwungen wird, härter zu arbeiten, um Sauerstoff bereitzustellen. Es kann auch andere Gesundheitsprobleme verursachen, darunter:

  • Verschlimmerung von Atemwegserkrankungen wie Emphysem, Bronchitis und Asthma
  • Lungenschäden, auch nach dem Verschwinden von Symptomen wie Husten oder Halsentzündungen
  • Keuchen, Brustschmerzen, trockener Hals, Kopfschmerzen oder Übelkeit
  • Verminderte Widerstandskraft gegen Infektionen
  • Erhöhte Müdigkeit
  • Geschwächte sportliche Leistung
  • Feinstaub

Dies ist eine komplexe Mischung, die Ruß, Rauch, Metalle, Nitrate, Sulfate, Staub, Wasser und Reifengummi enthalten kann. Rauch eines Feuers stößt ihn direkt aus, aber er kann auch in der Atmosphäre als Reaktion von Gasen wie Stickoxiden gebildet werden.

Ihre geringe Größe ermöglicht es ihnen die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zu umgehen und tief in die Lunge und möglicherweise in den Blutkreislauf zu gelangen.

Belastung durch Feinstaub kann zu folgenden Gesundheitsproblemen führen:

  • Vermehrte Atemwegssymptome, wie z. B. Reizung der Atemwege, Husten oder Atembeschwerden
  • Verminderte Lungenfunktion
  • Verschlimmerung von Asthma
  • Entwicklung einer chronischen Atemwegserkrankung bei Kindern
  • Entwicklung von chronischer Bronchitis oder chronisch obstruktiver Lungenerkrankung
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Nicht-tödliche Herzinfarkte
  • Vorzeitiger Tod bei Menschen mit Herz- oder Lungenerkrankungen, einschließlich Tod durch Lungenkrebs.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Zum Bewerten einfach Herzen anklicken!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Freue mich auf die erste Bewertung <3

Gefällt dir der Beitrag?

Folge mir auch auf FB und Instagram <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.