DIY Bewässerungssystem für Pflanzen mit Zewa Wisch&Weg

Haushaltstücher sind schon was praktisches, ich habe sie immer in der Küche stehen. Egal, ob man eben das Ei vom Boden aufheben muss oder die schmierige Pfanne auswischen möchte.

Ich setze dabei auf Qualitätstücher, denn die machen einem das Leben einfacher. Sie sind auch nass besonders stark, super saugfähig, man kann sie sogar wringen und damit hartnäckige Flecken entfernen. Natürlich habe ich auch schon billige Tücher probiert, die ließen sich dann aber schlecht abreißen oder sie rissen bei der Anwendung. Im Grunde habe ich mich dann immer geärgert.

Da ich aber auch ein Designopfer bin, kaufe ich natürlich auch super gerne Tücher mit Motiv. Sie stehen ja griffbereit in der Küche und sollen dann auch eine gute Figur machen. So ist es kein Wunder, dass ich an den neuen Zewa Wisch&Weg Green Home nicht vorbei gehen konnte.

Jana Ina Zarrella ist die Markenbotschafterin der Green Home Edition, die es in verschiedenen Designs gibt. Zurzeit läuft auch noch ein Gewinnspiel auf Zewa, wo ihr eine von 50 Green Boxen gewinnen könnt.

DIY Bewässerungssystem von Pflanzen mit Zewa Wisch & Weg

Die DIY Expertin Dani von Gingered Things hat eine tolle Idee, wie man aus den Zewa Tüchern ganz einfach eine Bewässerung basteln kann, damit eure Pflanzen während eurer Abwesenheit gut versorgt sind.

Schließlich kommen nicht alle Pflanzen mit so wenig Wasser aus wie Kakteen.

Je nach Größe des Pflanztopfes benötigt ihr dazu 3 bis 5 Zewa Tücher, die ihr bitte zusammen lasst. Dieses große Zewa Tuch schneidet ihr nun in drei lange Streifen.

Ich habe jeden Streifen dann nochmal in der Mitte gefaltet, denn daraus sollt ihr nun einen Zopf flechten. So hat der Streifen einfach mehr Stabilität und Saugkraft.

Am Anfang sollte man einen Knoten machen, ich fand das aber zu mühselig und habe es einfach zusammengedrückt, das hält auch.

Diesen Zopf legt ihr nun um die Pflanze herum auf die Erde und das Ende taucht ihr in ein Gefäß mit Wasser. Je nachdem wie lange ihr wegbleibt, sollte die Größe des Gefäßes gewählt werden.

Nun könnt ihr beobachten, wie das Zewa das Wasser aufsaugt. Die Erde der Pflanze kann sich nun bedienen und wenn das Zewa trocken wird, wird automatisch Wasser nachbefördert.

Eine tolle und einfache Idee oder? So könnt ihr getrost ein paar Tage oder Wochen weg fahren und eure Pflanzen sind super versorgt.

Die Zewa Wisch&Weg Green Home Edition gibt es in 2 x 72 Blatt (UVP 2,59 €), 4 x 72 Blatt (UVP 4,79 €) und in 12 x 45 Blatt (UVP 7,99 €)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

2 Comments. Leave new

Liebe Susanne,
das hatte ich während des Lesens deines Berichtes nicht erwartet. Da wir ziemlich oft unterwegs sind, haben wir nämlich das Problem des Blumengießens. Ich werde es unbedingt ausprobieren, bevor unsere nächste Unternehmung ansteht. Das hört sich ja genial an – einfach, billig und effektiv.
LG Sabine

Antworten
Hildegard Ticak
26. April 2019 19:56

Dankeschön Susanne für diesen tollen Tip :)

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.