Dew-Drop Met – süßer Honigwein mit Früchten

Ich habe schon viel über Met gelesen und beim Begriff Honigwein läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen. Ohne ihn probiert zu haben, denke ich an eine süße Köstlichkeit. Und für süßen Wein bin ich immer zu haben.

Auf unserer letzten Weihnachtsfeier waren wir bei einem Ritteressen, dort gab es natürlich auch Met. Endlich kam ich in den Genuss, diesen mal zu kosten. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Nach der Feier ließ mich der leckere Gedanke nicht mehr los und ich suchte im Netz nach einem Händler, der leckeren Met anbietet. Schnell landete ich auf der Dew-Drop Webseite. Dort fand ich nicht nur Met, sondern auch leckere Sorten mit Früchten. Nach einem netten Kontakt bekam ich diese drei Sorten nach Hause geliefert.

Was ist Met überhaupt?

Met ist natürlich Alkohol, denn die alten Wikinger wollten sich damit berauschen und ordentlich feiern. Der Name Honigwein stammt daher, dass der Zucker aus Honig zu Trinkalkohol (Ethanol) vergärt wird. Der Alkoholgehalt variiert dabei zwischen 10% und bis zu 19%.

Bei Dew-Drop werden die leckeren Honigweine mit Früchten verfeinert. Auf Saftkonzentrate und künstliche Aromen wird dabei gänzlich verzichtet.

Außer dem Classic Met, der honigfarbenen Grundvariante, bekommt man dort auch die schönen roten Sorten.

Red Currant 

Rot ist die Liebe, so sind diese Varianten wunderbar für einen romantischen Abend geeignet. Bei Red Currant wurden rote Johannisbeeren verwendet, die dem Met eine fruchtige Nuance geben.

Man kann aus dem Met auch ein Droptail machen. Dazu verwendet Dew Drop, Mineralwasser, Zitrone und frische Minzblätter. Ich persönlich trinke den Met aber lieber pur, um den ganzen Geschmack zu erhalten.

Black Currant

Ihr werdet nicht drauf kommen, aber hier wurden schwarze Johannisbeeren verwendet. Dadurch ist die Farbe etwas dunkler, geschmacklich aber sehr ähnlich. Für die Momente, wo es auf das Äußere ankommt :-)

Cherry

Die erotische Kirsche besticht hier mit einer wunderbaren Farbe und einem intensivem Geschmack. Mein Favorit, aber auch die anderen beiden Sorten sind wirklich mega lecker.

Sehr schön finde ich auch die Beschreibungen auf der Webseite. Die sind genauso „untrocken“ wie die Weine. Eher süß, leicht anstößig und einfach passend zu so einem geselligen Getränk.

Finde ich total klasse, wenn die Beschreibungen auf einer Webseite genauso erotisch sind, wie die Weine selbst. Da zaubert einem schon das Lesen ein Lächeln auf die Lippen und man bekommt geradezu Lust, diesen Met zu probieren.

Mein Tipp: Statt das tolle Getränk mit Mineralwasser oder Sekt zu verändern, unterstreicht den Geschmack lieber mit ein paar gefrorenen Früchten. Das sieht nicht nur toll aus, es schmeckt auch super und bringt euch in die richtige Stimmung. Getreu dem Motto der Webseite:

 “Mon Chéri, das ist die Met, die so schön geprickelt hat in meinem Bauchnabel”.

Auf der Webseite könnt ihr aber nicht nur den Met kaufen, ihr findet auch tolle Dewtorials, mit denen ihr z. B. selber Met herstellen könnt. Ich persönlich kaufe ihn aber lieber, die 0,7 l Flasche kostet 12 Euro.

Wer in Würzburg wohnt, kann den Met auch direkt vor Ort verköstigen und kaufen.

Ich stehe auf süße Weine und von daher werde ich sicherlich öfters mal zuschlagen, denn der Dew-Drop Met ist einfach mehr als eine Sünde wert!

Ihr möchtet ihn probieren? Dann entweder gleich bestellen oder einfach auf meiner FB Seite nachschauen, dort werden 2 Flaschen plus Trinkbecher verlost.

 

 

2 Comments. Leave new

Irmtraud ultes
13. Februar 2019 15:11

O wäre super wenn ich gewinnen würde

Antworten
Angela Getzlaff
12. Februar 2019 19:24

Mich spricht der Cherry Met noch mehr an.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.