Der mykinema® active chair für ergonomisches Sitzen

Meine Tochter leidet unter Skoliose, das heißt, ihre Wirbelsäule ist verdreht. Da ist es sehr wichtig, dass sie einen guten Bürostuhl hat, bei dem sie die Sitzposition jederzeit ändern kann.

Der mykinema® active chair bietet ihr genau das, denn damit kann sie nicht nur sitzen, sondern auch erhöhte Sitzpositionen und Steh-Sitzposition einnehmen, die für Entlastung sorgen. Durch die niedrige Rückenlehne ist der Rücken auch in der Sitzposition frei und kann aktiv mitarbeiten.

Links auf dem Foto ist die liebe Julia, sie ist die Marketing Managerin von mykinema® . Da sie ganz bei uns in der Nähe wohnt, hat sie den Stuhl persönlich vorbeigebracht und meiner Tochter Alina (rechts im Bild) alles genau erklärt. An dieser Stelle ganz lieben Dank an Julia, es war wirklich ein toller Nachmittag mit dir.

Der Stuhl hat übrigens den German Design Award 2016 gewonnen, was mich überhaupt nicht wundert. So einen genialen Stuhl habe ich noch nicht gesehen.

Dieses wäre die übliche Sitzposition auf einem normalen Bürostuhl. Da sie sich hier nur wenig anlehnen kann, ist der Rücken gezwungen, aktiv mitzuarbeiten, was nicht nur zu Verbesserung von Gesundheit und körperlichem Wohlbefinden beiträgt, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit fördert.

Die freie Sitzhaltung fördert das Kippen des Beckens und der Druck auf die Lendenwirbelsäule wird reduziert.

Der mykinema® Aktivstuhl ist ganz einfach zu bedienen. Es gibt einen Hebel für die Höhenverstellung und einen Hebel zum Kippen der Sitzfläche. Die Kombination dieser beiden Funktionen ermöglicht dann eine stufenlose Nutzbarkeit in unterschiedlichen Höhen von 44 bis 78 cm.

So gedreht, sitzt man praktisch auf der Lehne des Stuhls. Das ist für die Sitz-Stehposition bestens geeignet. Man kann hier gerade wie auf dem normalen Stuhl sitzen, aber sich auch ganz lässig quer auf den Stuhl setzten, wie z. B. bei einem Barhocker, wo man nur mit einer Hälfte auf dem Stuhl sitzt und die Beine auf dem Boden hat.

Beim Seitensitzen hat man die größte Bewegungsfreiheit und auch die größte Entlastung für den Rücken.

 

Der Stuhl ist so ideal für Meetings an Stehtischen, da man hier nicht tief sitzt, sondern fast steht und so alles einfach lockerer wirkt. Und dies gilt für den Rücken und auch das Gespräch.

Übrigens hat der Stuhl auch eine Stoppmechanik, damit man angelehnt nicht durch den Raum wandert ;-) Bei Belastung durch das Körpergewicht drückt der Stoppmechanismus nach unten und verhindert ungewolltes Rollen. Dieser Mechanismus greift in der Stehposition, so dass ihr beim Sitzen natürlich den Stuhl bewegen könnt.

In diesem Video könnt ihr euch das ganze Mal anschauen. Hier zeigt euch Julia den Stuhl im Gebrauch, damit kann man sich die Anwendungsmöglichkeiten viel besser vorstellen.

 

Julia hat uns alles ganz genau erzählt und auch nach dem Besuch noch Kontakt gehalten, ob alles in Ordnung ist. Das ist einfach vorbildlicher Kundenservice.

Über mykinema

Die Firma mykinema® wurde 2011 gegründet. Der mykinema® active chair ist eine Entwicklung von dem Designer Stefan Zoell. Wichtig war ihm, dass die wechselnde Körperhaltung und individuelle Bewegungsfreiheit gefördert wird. So wurde aus Sitzen eine Aktivität.

Der mykinema® active chair ist „Made in Germany“, weltweit patentgeschützt und wurde bereits mit angesehenen internationalen Designpreisen ausgezeichnet: dem International Design Award 2015 (USA), dem German Design Award 2019, dem Office Product Award 2017 und dem Red Dot Design Award. Natürlich bekommt ihr den Stuhl in verschiedenen Farben:

Weitere Infos bekommt ihr auf der mykinema® Webseite und auf Facebook. Außerdem wird es bald einen TV Auftritt bei „Einfach genial“ geben. Sobald der Sendetermin steht, werde ich ihn bekannt geben und einen Link zur Aufzeichnung bereitstellen.

Wie findet ihr den aktiven Bürostuhl?

 

Abonnieren Sie Sannes Block per E-Mail

8 Comments. Leave new

Ich glaube. dass wäre der iideale Stuhl für mich. Ich bin Kosmetikerin und Fußpflegerin und sitze den ganzen Tag auf diesen normalen Hockern und habe abends Rückenschmerzen. Danke für die Vorstellung.

Liebe Grüße
Melanie von https://www.lovingcarli.com/

Antworten

Liebe Susanne,

ich leide selbst unter einer Skoliose, die zwar zum Glück nicht allzu stark ausgeprägt ist, mir aber leider oft „Rücken“ beschert. Morgens im Büro und nachmittags als Bloggi zu Hause viel am Schreibtisch, da bleibt das leider nicht aus. Aber wem sage ich das? ;) Der Stuhl klingt interessant für mich. Werde ich mir mal genauer anschauen. Vielen Dank für die Vorstellung. :)

Schon mal einen schönen Maifeiertag und herzliche Grüße – Tati

Antworten

Hallöchen :-)
also bisher habe ich solche stühle noch nie gesehen und auhc noch nie etwas davon gehört.
Klasse Idee und toll umgesetzt. Dein Bericht gefällt mir dazu sehr gut und macht neugierig.
Viel Spaß weiterhin mit den gesunden Stuhl.
Liebe Grüße, Stefanie

Antworten

Guten Morgen Susanne, ich merke es, wenn ich im Büro bin. Dort habe ich keinen „eigenen“ Bürostuhl, da ich nur halbtags dort bin. Mein Arbeitsplatz wird dann sozusagen von mehreren Personen verwendet. Und da haben wir keine abgestimmten Bürostühle. Da habe ich tatsächlich manchmal derart Schmerzen im unteren Rücken, das ich abends nicht weiß, wie ich liegen soll. Ich denke, ein angepasster Bürostuhl ist etwas sehr Wichtiges. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

Antworten

Der gefällt mir, der wäre was für meine Bloggerecke :-) LG Romy

Antworten

Ja, gerade für uns Blogger eine gute Wahl. Eigentlich hätte ich den Stuhl für mich behalten sollen, ich habe ja auch Rückenprobleme. Aber die Gesundheit meiner Tochter geht einfach vor.
Liebe Grüße
Susanne

Antworten

Wow das nenne ich mal einen richtig guten Bürostuhl
LG Leane

Antworten

Oh ja, wer viel sitzt sollte wirklich darauf achten, wie er sitzt.
Liebe Grüße
Susanne

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.