Das Zeug Gewürzmischungen – es kann so einfach sein!

Ich finde es richtig toll, wenn sich jemand mit Gewürzen super gut auskennt. Der probiert einmal und weiß genau, was noch fehlt. Vielleicht eine Spur Safran oder einen Hauch Kardamom. Ich weiß nur, ob Salz oder Pfeffer fehlt.

Ich liebe es zu kochen, aber bei Gewürzen bin ich immer froh, wenn drauf steht, wozu es passt. Am besten sind Gewürzmischungen, so wie die von Das Zeug. Da brauche ich nicht lange überlegen, denn für so gut wie jedes Essen gibt es das passende Gewürz.

Für jede Speise das richtige Zeug. Insgesamt stehen 6 Mischungen zur Verfügung und damit ist man in jeder Küche bestens ausgerüstet.

Die Gewürzmischungen enthalten kein Salz und natürlich auch keine Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe. Einfach nur natürliche Gewürze, optimal aufeinander abgestimmt.

Das Zeug für Fleisch

Zutaten: Delikatesspaprika, gelbes Senfmehl 15 %, Zwiebelgranulat, schwarzer Pfeffer geschrotet 9 %, Muskatnuss, Knoblauchgranulat, Cayennepfeffer 3 %, Lorbeerblätter, Majoran gerebelt, Piment geschrotet, Gewürznelke

Das Zeug für Pizza und Pasta

Zutaten: Tomatengranulat 28 %, rotes Gemüsepaprikagranulat, Zwiebelgranulat, schwarzer Pfeffer geschrotet 9 %, Knoblauchflocken, Basilikum, Chili geschrotet, Oregano, Thymian, Salbei geschnitten. 

Das Zeug für Salat und Gemüse

Zutaten: Koriander, grünes Gemüsepaprikagranulat, schwarzer Pfeffer geschrotet 9 %, Schwarzkümmel ganz 9 %, Zwiebelgranulat, Petersilie gerebelt, Piment geschrotet, Kurkuma, Schnittlauchflocken, Salbei geschnitten, Bohnenkraut gerebelt.

Das Zeug für Eierspeisen

Zutaten: Delikatesspaprika 37 %, Orangenschale*, Kurkuma, Petersilie gerebelt, schwarzer Pfeffer, Zwiebelgranulat, Cayennepfeffer 5 %, Galgantwurzel, Knoblauchgranulat, Gewürznelke

Das Zeug für Dips und Soßen

Zutaten: Orangenschale 21 %, Zwiebelgranulat, Ingwer 11 %, Kurkuma, Galgantwurzel, Muskatnuss 8 %, Petersilie gerebelt, Cayennepfeffer, Knoblauchgranulat, Gewürznelke

Das Zeug für Desserts und Süßspeisen

Zutaten: Zucker 80 %, Orangenschale 6 %, Zimt (Canehl), Ingwer, Sternanis 4 %, Vanille

Die Handhabung

Mit der Handhabung bin ich gar nicht zufrieden. Die Deckel der Gewürzdosen lassen sich teilweise nur sehr schwer oder gar nicht öffnen. Ob das vom Versand kommt, wo einige Dosen eingedrückt wurden oder ob es generell so schwer geht, kann ich jetzt nicht beurteilen. Die meisten Deckel gingen nur auf, nachdem ich sie mit einer Gabel aufgehebelt hatte. Hier fände ich zumindest einen kleinen Knopf nützlich, wie man ihn von anderen Gewürzdosen kennt.

Ich werde mir die Gewürze in eine Streudose umfüllen, da ich persönlich lieber mit Gewürzen zum Streuen arbeite. Ich finde das einfach praktischer, als mit einem extra Löffel zu hantieren. 

Der Geschmack

Mein erstes Gericht waren Frikadellen mit Ofenkartoffeln und einem Dip. Hierfür konnte ich natürlich das grüne Salat & Gemüsegewürz für die Kartoffeln nutzen, das Fleischgewürz für die Frikadellen und den Dip habe ich natürlich mit dem Dipgewürz gemacht.

Hier haben mich alle drei Gewürze überzeugt. Die Kartoffeln waren gut gewürzt, auch die Frikadellen hatten einen angenehmen Geschmack. Paprika, Senf, Zwiebel, Pfeffer, Knoblauch, alles Gewürze, die ich auch sonst an das Gehackte mache.  Auch der Dip schmeckte super dazu, hier hätte man auch noch etwas von dem Salatgewürz nehmen können.

Nudelauflauf

Für die Bolognesesauce habe ich wieder das Fleischgewürz genutzt und natürlich das Gewürz für Pizza & Pasta. Dieses gibt der Sauce einen mediterranen Geschmack. Mir persönlich gefällt dieses Gewürz äußerst gut und daher ist Das Zeug für Pizza & Pasta mein absoluter Favorit aus der Serie.

Rührei

Normalerweise kommt an mein Rührei nur Salz und Pfeffer. Aber mit dieser Mischung wird das Ei ein ganzes Stück raffinierter. 

Das Zeug für Desserts und Süßspeisen

Bei Süßspeisen gilt für mich süß, süßer, am süßesten. Hier konnte mich leider die Gewürzmischung nicht überzeugen. Sie wird eher als raffiniert angepriesen und setzt auf Sternanis. Schon beim Öffnen kommt ein sehr starker Geruch nach Lakritz in die Nase. Hier hätte ich mir lieber Vanille, Honig und vielleicht etwas Zimt gewünscht. 
Im Moment kann ich noch nicht sagen, ob und wofür ich diese Gewürzmischung verwenden werde. Aber vielleicht finde ich ja noch das passende Rezept dazu.

Was kostet das Gewürz und wo kann ich es kaufen?

Einzeln kosten die Gewürze 4,99 €, das Set mit allen 6 Gewürzmischungen kostet 24,95 €. Das Preis-Leistungsverhältnis passt für mich super. Man bekommt tolle Mischungen ohne Zusätze für einen fairen Preis.

Bestellen könnt ihr über den Onlineshop von Das Zeug.  Tolle Rezepte und weitere Informationen bekommt ihr auch über die Facebookseite und Instagram.

Mein Fazit:

Ich finde diese Gewürz-Mischungen einfach nur klasse. Pizza & Pasta ist mein Favorit, die anderen sind auch wirklich klasse zusammen gestellt. Lediglich das Dessertgewürz entspricht nicht meinem Geschmack.
Ich finde die Gewürze gehören als Grundausstattung in jede Küche. Auch ein ideales Geschenk für junge Leute, die gerade in ihre erste Wohnung ziehen.

Ich persönlich würde mir allerdings Gewürzdosen zum Streuen wünschen. Die Deckel lassen sich teilweise schwierig öffnen und man braucht immer einen Löffel, damit man nicht zuviel Gewürz aus der Dose kippt. Aber man kann sie ja ganz einfach in seine Lieblingsbehälter umfüllen. 


3 Comments. Leave new

Ich kenne diese Marke noch nicht, sieht aber gut aus.

Antworten

Gute Gewürze sind das A und O!
Liebe Sonntagsgrüße!

Antworten

Tolle Gewürze und ganz ohne Zusatzstoffe, so mag ich es auch

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.